SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
ALLGÄUER LITERATURFESTIVAL 2018

             

10. Mai, Donnerstag, Christi Himmelfahrt, 17 Uhr 

Nicola Förg liest aus "Rabenschwarze Beute"

Silvester in Murnau: Ein Mann in Tarnanzug ballert mit einer Schreckschusspistole in die Nacht hinaus. Wegen der Knallerei dauert es eine Weile, bis jemandem auffällt, dass da wirklich einer totgeschossen wurde. Das Opfer, Markus Göldner, ist ein arrivierter Architekt, der aber vor allem durch sein aggressives Engagement im Vogelschutz auffiel: Er wetterte gegen Sommerfeuerwerke, gegen Böllerschützentreffen und gegen Windkraftanlagen. Da er sich so viele Feinde damit gemacht hat, kommen Irmi Mangold und Kathi Reindl mit ihren Ermittlungen kaum voran. Doch dann verschwindet die vierjährige Tochter der berühmten Modebloggerin La Jolina, und die beiden Kommissarinnen stehen plötzlich vor einem Fall, der zwar zehn Jahre zurückliegt, aber noch heute Albträume bereitet. 

Nicola Förg, Bestsellerautorin und Journalistin, hat mittlerweile 18 Kriminalromane verfasst. Die gebürtige Oberallgäuerin, die in München Germanistik und Geografie studiert hat, lebt heute mit Familie sowie Ponys, Katzen und anderem Getier auf einem Anwesen in Prem am Lech – mit Tieren, Wald und Landwirtschaft kennt sie sich aus. Sie bekam für ihre Bücher mehrere Preise für ihr Engagement rund um Tier- und Umweltschutz.

Kartenvorverkauf ab 1. April:

*Kartenbüro Altusried, Tel. 08373 92200 kb@altusried.de

*Museumskasse Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren, Tel. 08394 1455


Preise:

10,00 € Erwachsene
8,00 € für Schüler/innen und Studierende

Jahreskarten sind gültig (bitte nach Möglichkeit an der Museumskasse anmelden)

 - keine Sitzplatzreservierung -

 

Bild- und Textnachweis: Regina Recht // Allgäuer Literaturfestival